AKK
Arbeitskreis Kultur und Kommunikation
Paulckeplatz 1 - 76131 Karlsruhe - Universität Karlsruhe

Save Your Last Breath

New Wave of American Heavy Metal: Dies ist die Überschrift unter welcher Kapellen des Genres Metalcore subsumiert werden, und doch gibt sie nicht komplett wieder, was dieses seit 2003 boomende Genre ausmacht. Der Abend soll dahingehend ein tieferes Verständnis der Materie verschaffen. Als Repräsentanten für diese Kreuzung aus Extreme Metal und Hardcore Punk stehen für die Besucher die folgenden Musikgruppen auf der Bühne, welche mit einiger Raffinesse ihre persönlichen Klangstrukturen entwickelt haben:

Save Your Last Breath

Wie bei vielen Gruppen war der Klang dieser Band aus Zürich ursprünglich ganz im klassischen Metalcore verhaftet. Kraftvolle 'Breakdowns', atmosphärische Gitarrenmelodien und rhythmische 'Riffs' machten diese Phase ihres Schaffens aus. In der Zwischenzeit fand jedoch eine Verschiebung hin zu einer dunkleren und härteren Richtung des Metalcore statt, inzwischen als Geschwärzter Metalcore bezeichnet. Nun wartet das Quintett bei seinen Auftritten mit einer Mischung aus Deathcore, Metalcore und Black Metal auf: Einer Mischung aus Blast Beats und aggressiven Breakdowns. Besonders interessant dabei: Die von der Gruppe betonte Eignung zum Tanz.

My Dying Faith

Ebenfalls ein Quintett, bestehend aus Gesang, Bass, Schlagzeug und zwei Gitarren, bildet die Formation My Dying Faith aus Offenburg. Mit harten Riffs, dynamischen Tempowechseln, aber auch melodischen Passagen, gepaart mit brutalen Texten und Zusammenbrüchen, frönen sie der klassischen Form des Metalcore und bieten damit erstklassiges und unverfälschtes Anschauungsmaterial für die interessierte Einsteigerin.

Trapped

Als lokal verwurzelte Unterstützung für die oben aufgeführten Kapellen spielen an diesem Abend, ausnahmsweise als Quartett, Trapped auf, die sowohl mit lyrischer als auch musikalischer Gewalt ihr Können zum besten geben werden.

Da die Intensität des Hörerlebnisses im Metalcore eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, wird von der Substitution dieses Konzertabends, etwa durch den Genuss analoger Tonträger, abgeraten.