AKK
Arbeitskreis Kultur und Kommunikation
Paulckeplatz 1 - 76131 Karlsruhe - Universität Karlsruhe

Liveschlonz mit Losing Sleep & Borninmay

[baldrianhilft.jpg]

Losing Sleep
Das Karlsruher Quartett schlägt zu Beginn diesen Jahres ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte auf. Aus „Sorry For Escalating" wird 2022 „Losing Sleep”.

Mit dem Namenswechsel will die Band die Stilrichtung weiterentwickeln, die sie mit ihrer EP „Losing Sleep" 2018 angestoßen hat. In den letzten Jahren hat sich bei den vier Jungs einiges verändert. „Losing Sleep” initiiert somit einen Entwicklungsschritt in Richtung Erwachsenwerden. Mit den neuen Sounds nähert man sich dem Indiegenre und einer Erweiterung des musikalischen Horizonts. Mehr Soundflächen und weniger Geschrammel sorgen für mehr Tiefe, Hervorhebung der Texte und Komplexität der Arrangements.

Neben diesen vielen Veränderungen bleibt ein zentraler Aspekt von Losing Sleep gleich: Freundschaft.

Borninmay
Mit seiner Debüt-Single "Feels Like We Never Met" gelang es Borninmay, sich in der deutschen Indie-Underground-Szene zu platzieren. Ein Mix aus Nostalgie, Melancholie und Verträumtheit zeichnet den Sound des 23-jährigen Musikers aus. Thematisch behandeln die Songs emotionale Konflikte, Schlaflosigkeit, die Vergangenheit und Tage, an denen man von ihr eingeholt wird.