AKK
Arbeitskreis Kultur und Kommunikation
Paulckeplatz 1 - 76131 Karlsruhe - Universität Karlsruhe

Ausstellungseröffnung: Studentisches Ehrenamt Karlsruhe – Das Erbe der 1968er

[ausstellungsplakat.png]

Anlässlich der drei großen Jubiläen 2018, 40 Jahre Arbeitskreis Kultur und Kommunikation (AKK), 35 Jahre Studentenzentrum Zähringerstraße 10 (Z10) und fünf Jahre wieder Verfasste Studierendenschaft (VS) Baden- Württemberg wollen wir erstmalig im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung die Entstehung und Entwicklung des studentischen Ehrenamts und das kulturelle und politische Wirken der Studierendenschaft nach 1968 aufzeigen und mit Geschehnissen in Politik, Wissenschaft und Stadt in einen Kontext bringen.

Das Hauptaugenmerk dieser Ausstellung wird auf die Abschaffung und Wiederverfassung der Studierendenschaft, das Unabhängige Modell der Universität Karlsruhe und den Kampf für die Mitbestimmung, sowie auf die Entstehung und Entwicklung des AKK und Z10 gerichtet sein.

„Viele wissen nicht, was die Verfasste Studierendenschaft ist und warum sie für Baden-Württemberg und speziell für Karlsruhe eine besondere Bedeutung hat. Das wollen wir ändern. Karlsruhe ist ein besonderer Ort, an dem vieles anders abgelaufen ist als an anderen Hochschulstandorten und das kann man verstehen lernen.“

Eine Kooperation des AKK, Z10 und AStA am KIT.

Zeitplan:

Die Ausstellung gastiert vom 6. Mai bis 10. Mai im Festsaal des Studentenhauses, vom 13. Mai bis 24. Mai im Atrium des Mathebaus.