AKK
Arbeitskreis Kultur und Kommunikation
Paulckeplatz 1 - 76131 Karlsruhe - Universität Karlsruhe

Seasons of Media Arts - Gaming the Real World

[citysimulator2020.jpg]

Das ZKM präsentiert in Zusammenarbeit mit dem AKK im Rahmen der »Seasons of Media Arts« den Film »Gaming the Real World« auf dem Roten Platz auf großer Leinwand und wirft damit die Frage auf:

Können Videospiele die Welt verändern?
Damit beschäftigt sich der oben genannte Dokumentarfilm. Er zeigt, auf welche Weise Spiele die Städte der Zukunft prägen können. Im Anschluss findet eine Diskussion statt mit Dr.-Ing. Peter Zeile, Städteplaner und Forschungsleiter des »Urban Emotions« Projektes und Greta Hoffman, Produkt- und Spieledesignerin.

Städte auf der ganzen Welt haben mit dem Bevölkerungswachstum zu kämpfen. Videospiele können genutzt werden, um die StadtbewohnerInnen aktiv an der Planung und dem Aufbau ihrer eigenen Lebensräume zu beteiligen. So werden öffentliche Bereiche und ganze Städte durch das Medium Spiel geplant und getestet. Durch diese »bürgerliche Spielweise« werden Stadtarchitektur und Stadtplanung demokratisiert.

Der Film folgt drei Spieleunternehmen, die sich im Bereich Stadtplanung und Gaming treffen. Lydia Winters beim Spieleentwickler »Mojang«, den MacherInnen von »Minecraft«, »Paradox Interactive« und dem Spiel »Cities: Skylines« und José Sanches und sein Indie-Spiel »Block'hood«.

Den Film gibt es in gewohnter AKK-Manier zum Einbruch der Nacht auf unserer Großbildleinwand zu erfahren mit bester Sicht von der Tribüne des Alten Stadions. Da diese ganz klassisch aus Betonrängen besteht, gilt es Sitzkissen und Decken mitzubringen, wenn man es etwas komfortabler haben möchte.